WIL Cover

“Werde Informatiklehrerin!” - Wege ins Informatiklehramt  

Studien und Forschungsprojekte zu Frauen in der Digitalisierung  

“Werde Informatiklehrerin!” zeigt Chancen und Einstiegsmöglichkeiten für Quereinsteigerinnen auf

Viele Frauen mit einem Informatikstudium, einem IT-Studium und/oder jahrelanger Berufserfahrung im IT-Bereich suchen nach einer beruflichen Neuperspektive im Bildungsbereich. Egal ob durch eine berufliche Umorientierung, einen Neuanfang nach der Elternzeit oder den Wunsch nach größerer existenzieller Sicherheit - der Einstieg in den Schuldienst ist eine interessante berufliche Alternative! Die möglichen Wege, die nötigen Kompetenzen, Abschlüsse und ggf. Ausnahmeregelungen sind jedoch oftmals unbekannt, schwer aufzufinden und bundeslandspezifisch. Hier setzt das Projekt an: Wir möchten (Um-)Wege aufzeigen und Informationen anbieten, um Frauen bei einem Quereinstieg ins Informatiklehramt zu unterstützen.

 

Ziel unserer Studie ist es, die Wege als Quereinstiegerin transparent darzustellen und exemplarische Wege und Biografien zu veröffentlichen, mit denen sich insbesondere Frauen identifizieren und ihre Chancen und Kompetenzen besser beurteilen können. Die Studie soll die Anforderungen an geeignete Abschlüsse darstellen und zu Beratungsmöglichkeiten und ggf. Weiterqualifizierungsangeboten in den Bundesländern verweisen. Die Ergebnisse der Studie und Recherchen sollen am Ende auf einer zentralen und übersichtlichen Website zusammengetragen werden. Jede Frau, die Informationen zum Quereinstieg sucht, soll hier unkompliziert fündig werden. 

Wenn es um Vorbilder im Bereich Technologie geht, können nur 11% der Schülerinnen und Schüler Frauen nennen - Angela Merkel ist die einzig lebende Frau.

Women in Tech Report
PricewaterhouseCoopers GmbH, 2018
 

Mädchen für die Digitalisierung begeistern und digitale Kompetenzen früh fördern

... das macht nicht nur Spaß, sondern auch den Unterschied für unsere Zukunft. Genderklischees müssen aufgelöst und weibliche digitale Vorbilder sichtbar gemacht werden.

Das gelingt vor allem, wenn wir das Schulfach Informatik für alle stärken und die Lehrkräfte für Genderstereotype sensibilisiert und digital kompetent sind. Derzeit ist Informatik in nur einem Bundesland in allen Jahrgängen ab Klasse 5 Pflichtfach - in Mecklenburg-Vorpommern (https://informatik-monitor.de/). In immer mehr Bundesländern wird Informatik jedoch verpflichtender Teil der Stundentafel. Dafür brauchen wir Lehrer:innen die nicht nur fachliche Inhalte, sondern auch Spaß am Fach vermitteln können. Realistisch gedeckt werden kann dieser Bedarf aktuell mit den derzeitigen Lehramtsstudierenden jedoch nicht. Quereinsteiger:innen können einen Teil der Lücke füllen, denn häufig suchen Frauen in der IT-Branche nach Alternativen. Die Wege des Quereinstiegs ins Lehramt sind aber in jedem Bundesland unterschiedlich und oft nicht gut auffindbar. Unser Projekt "Werde Informatiklehrerin" setzt genau hier an.

"Werde Informatiklehrerin" wird als Gemeinschaftsprojekt von der Gesellschaft für Informatik e.V., der Didaktik für Informatik von der Universität Oldenburg und #SheTransformsIT umgesetzt. Gefördert wird das Projekt von der Carl-Zeiss-Stiftung. Mithilfe eines zentralen Beratungsangebots und aufbereiteten Orientierungs- und Handlungsgrundlagen für geltende bundeslandspezifische Zugangsbeschränkungen stellt das Projekt eine niedrigschwellige Informationsmöglichkeit dar. Mehr dazu findet ihr hier: https://informatiklehrerin.gi.de

 

Über die Gesellschaft für Informatik e.V.
Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum. Seit 1969 vertritt sie die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Gesellschaft und Politik und setzt sich für eine gemeinwohlorientierte Digitalisierung ein. Mit 14 Fachbereichen, über 30 aktiven Regionalgruppen und unzähligen Fachgruppen ist die GI Plattform und Sprachrohr für alle Disziplinen in der Informatik. Weitere Informationen findet ihr unter www.gi.de.

 

Über Didaktik für Informatik von der Universität Oldenburg
Die Abteilung "Didaktik der Informatik" ist für die Aus- und Fortbildung von Informatiklehrkräften an der Universität Oldenburg verantwortlich. Außerdem bietet sie einen Studienschwerpunkt für Studierende der Fachwissenschaft mit einem Berufswunsch in bildungsnahen Tätigkeitfeldern der Informatik an. In unseren Forschungsprojekten werden – oft drittmittelfinanziert und in Kooperation mit anderen Fachdidaktiken – Unterrichtsmaterialien entwickelt, Schülervorstellungen und Bedingungen für die Lehrerbildung für das Schulfach Informatik untersucht. Weitere Informationen findet ihr unter https://uol.de/ddi

More Projects

FRIDA - "Women in the digital world of work"

Social media campaign on job profiles

Our goal: A strong digital policy by, through and with women 

Our demands for the 20th German Bundestag

Women in the digital economy - A representative survey

Studies and research projects on women in digitalization

"Become a Computer Science Teacher!" - Pathways into computer science teaching  

Studies and research projects on women in digitalization  

Opportunities and Obstacles for Women - Our Meta-Study

Studies and Research Projects About Women in Digitalization

FRIDA - „Frauen in der digitalen Arbeitswelt“

Social-Media-Kampagne zu Berufsbildern